Schlagwort-Archive: Fantasy

»Talon – Drachenherz« von Julie Kagawa

Endlich ist er da: Der 2. Teil der neuen Fantasy-Reihe »Talon«

Für alle, die die Fortsetzung von Julie Kagawas neuer Fantasy-Serie um das Drachenmädchen Ember und ihre große Liebe, den St.-Georgs-Ritter Garret,  kaum erwarten konnten: Haltet aus, Rettung naht!

Und zwar in Gestalt des zweiten Teils der großen Drachen-Saga um Ember und Garret:

»Talon – Drachenherz« von Julie Kagawa weiterlesen

T.S. Orgel: Die Fortsetzung im Kopf

Oder: Nach dem Script ist vor dem Script

Heute ist offizieller Erscheinungstag von Band 1 der Blausteinkriege und wir haben vor drei Tagen endlich unsere Belegexemplare erhalten.
Man könnte also meinen, dass unsere Arbeit ersteinmal getan ist, wir uns zurücklehnen und die Show genießen können. Zumindest für den Moment. Aber vermutlich habt ihr’s schon erraten – ganz so einfach ist es nicht.

„Das Erbe von Berun“ heißt nicht umsonst „Die Blausteinkriege 1“. Es ist kein Geheimnis, dass es sich dabei um den ersten Band einer Trilogie handelt – und im Gegensatz zu unserer vorangegangenen Trilogie sind die Blausteinkriege auch von vornherein als Trilogie geplant und angelegt. Das bedeutet, dass wir schon dabei sind,  an Band 2 zu schreiben, der in ziemlich exakt einem Jahr erscheinen soll. T.S. Orgel: Die Fortsetzung im Kopf weiterlesen

T.S. Orgel: Die Blausteinkarten

Neues aus der Werkstatt:

Karten und Fantasy-Welten gehören zusammen wie Nuss-Nougatbrotaufstrich und Butter. Jetzt werden uns einige zustimmen und andere einwerfen, dass man die braune Süßpampe doch ohnehin nur ohne Butter genießen kann.

Und genau so teilen sich die Meinungen beim Thema Fantasy und Karten.

T.S. Orgel: Die Blausteinkarten weiterlesen

T.S. Orgel: „Die Blausteinkriege“

Werkstatteinblick am Freitag:

Der größte Teil der Arbeit am ersten Band der „Blausteinkriege“ ist gemacht. Das heißt, wir haben rund 6 Monate Schreibarbeit hinter uns, die rund 600 Seiten Manuskript abgeworfen haben. Jeder von uns hat über die Texte des anderen gelesen und unsere kleine Heerschar an Testlesern über alles zusammen. Und danach haben wir das eigentliche Lektorat hinter uns gebracht.

Aber vielleicht müssen wir weiter ausholen. Für gewöhnlich arbeiten Autoren ja allein. Meint man zumindest als Leser. Es gibt jedoch eine ganze Reihe Autoren, die einen Mitautoren haben. Manchmal treten sie gemeinsam unter einem Pseudonym auf (ähnlich wie wir, nur ohne das laut zu sagen), oftmals jedoch ist der Helfer noch „stiller“. Er (oder natürlich sie) spinnt die Grundgeschichte mit, oder aber er poliert die Kanten der Texte des Hauptautoren, findet die Logiklöcher und stopft sie; er übernimmt das recherchieren (Wie lange dauert das Beschlagen eines Pferdes? Was ist das übliche Gewicht eines Fußsoldaten-Panzers? Oder einer Kokosnuss? Wie macht man eigentlich Blaubeermarmelade? Wie funktioniert eine Ruhrinfektion? Und wie zum Teufel schreibt man Dekolleté – und was bedeutet es überhaupt genau? Die netten Details eben). Oft überwacht der stille Helfer auch nur den Fortschritt des eigentlichen Autors, sorgt für die Einhaltung von Schreibplan, Plot und Deadlines, behält die Übersicht und kümmert sich darum, dass der Autor auch wirklich schreibt, statt „The Witcher 3“ zu spielen (nur zu Recherchezwecken, natürlich).

T.S. Orgel: „Die Blausteinkriege“ weiterlesen

T.S. Orgel: „Die Blausteinkriege“

„Das Erbe von Berun“ – Berichte aus der Werkstatt

„Das einst mächtige berunische Kaiserreich ist im Niedergang begriffen. Der Glanz vergangener Tage verblasst, der Glaube an die alten Götter wird von den Rittern der Orden blutig verfolgt, während der Kaiser seinen Vergnügungen frönt. Als eine Revolte im Süden ausbricht, schlägt die Stunde ungewöhnlicher Helden: Ein Straßenmädchen, ein kaiserlicher Schwertmann, ein Geheimagent und ein Mörder finden sich plötzlich als Spielfiguren in einem Ringen um Macht, Magie und den geheimnisvollen Rohstoff Blaustein wieder.“

Willkommen in Tertys, der Welt der Blausteinkriege – und willkommen in unserer Schreibwerkstatt. Wir sind die Brüder Tom und Stephan, die als T.S. Orgel zusammen Fantasyromane schreiben. In den vergangenen drei Jahren hatten wir uns vor allem mit Orks und Zwergen beschäftigt; in den letzten Monaten mit einer sogar für uns völlig neuen Welt. Einer Welt, in der uns bislang zwar noch keine Elfen oder Zwerge über den Weg gelaufen sind, die aber deswegen hoffentlich nicht weniger spannend und geheimnisvoll ist.

Im Moment durchläuft der erste Band seine letzte Lektoratsrunde und solange unsere Lektorin uns nicht einen Haufen Arbeit zurück schickt, möchten wir die Zeit nutzen, um Euch in den nächsten Wochen einen Einblick in unsere Arbeit zu verschaffen. Als Einstieg haben wir eine kleine Leseprobe für euch – direkt vom Schreibtisch und noch völlig unlektoriert. Das eine oder andere Detail hat sich in der Zwischenzeit zwar schon geändert, aber trotzdem gibt sie einen guten Ausblick auf das, was Euch in den Blausteinkriegen erwartet. Viel Spaß …

» Zur Leseprobe

David Gemmell Legend Award 2013

Mit großer Freude haben wir festgestellt, dass gleich drei unserer Autoren – nämlich Elspeth Cooper, Joe Abercrombie und Mark Lawrence – mit ihren aktuellen Romanen auf der Longlist des David Gemmell Legend Award 2013 vertreten sind. Dieser Award wurde 2009 zu Ehren der verstorbenen Fantasy-Legende David Gemmell ins Leben gerufen, und zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderen Fantasy-Größen wie Patrick Rothfuss und Brandon Sanderson. Dieses freudige Ereignis möchten wir zum Anlass nehmen, euch die drei nominierten Romane noch einmal vorzustellen:

Elspeth Cooper, DIE WILDE JAGD: Seit sie aus dem Gebiet des Reiches verbannt wurden, herrscht Feindschaft zwischen den freien Clans und den Menschen des Reiches. Doch nun scheinen die Clans eine Möglichkeit gefunden zu haben, sich zurückzuholen, was ihnen gehört. Einzig die junge Seherin Teia erkennt in ihren düsteren Visionen, dass dieses Vorhaben nicht nur den Feind, sondern auch die eigenen Leute ins Verderben stürzen wird …

Joe Abercrombie, BLUTKLINGEN: Jenseits der Grenze zum Königreich der Union beginnt das Land der Gesetzlosen. Ein Land, in dem jeder sich selbst der Nächste ist und in dem nur das schnellste Schwert oder die härteste Faust überlebt. Doch nun wurde hier Gold gefunden, und im großen Sturm auf die einst verlassenen Berge treffen Tausende Goldsucher, zwei rachedurstige Nordmänner, eine Bande von Mördern und die Agenten des Königreiches zusammen – und Blut, Gold und Tränen fließen in Strömen …

Mark Lawrence, KÖNIG DER DUNKELHEIT: Nach dem gewaltsamen Tod seiner Mutter und seines Bruders hatte Prinz Jorg von Ankrath blutige Rache geschworen. Nun ist er König, doch der Krieg ist für ihn noch lange nicht zu Ende, denn eine gewaltige Armee marschiert auf sein Reich zu – angeführt von einem unbesiegbaren Krieger. Jeder gute König wäre wohlberaten, die Waffen zu strecken und das Knie vor diesem Krieger zu beugen, und sei es nur, um das eigene Volk zu schützen. Doch Jorg ist kein guter König …

Auflösung Gewinnspiel April

Die korrekte Antwort im Gewinnspiel zu den Neuerscheinungen im April lautete natürlich:

Logen Neunfinger!

Aber der ist ja leider tot. Sagt man …

Das Buch des Monats, Joe Abercrombies neuen Roman Blutklingen, bekommen die Gewinner Silvia K., Melanie R. und Rolf W. Herzlichen Glückwunsch!

PS: Wer einmal einen Blick auf Logen werfen will – der Comic zu Kriegsklingen ist wirklich großartig: www.firstlawcomic.com!

Best of Spring 2013 – das Gewinnspiel

Herzlich willkommen auf HEYNE fantastisch! Wir freuen uns riesig, euch den Blog, die News rund um Fantasy & Science Fiction, all die tollen Features zu unseren Spitzentiteln und die aktuellen Neuerscheinungen endlich im neuen Design präsentieren zu können.

Weil wir das mit euch zusammen feiern wollen, gibt’s für euch auch etwas zu gewinnen! Wenn ihr eines von fünf Buchpaketen mit unserer Frühjahrsauslese ergattern wollt, seht euch das Feature an, beantwortet die Frage & macht mit!

Viel Glück …

Neuerscheinungen im Mai 2013

Titel des Monats

Jane Rogers, Das Testament der Jessie Lamb

Die junge Jessie Lamb lebt in einer Welt, in der jede Frau, die nach ihrem sechzehnten Geburtstag schwanger wird, stirbt. Die Ursache dafür ist ein bisher unerforschtes Virus, die Folgen davon sind katastrophal: Es werden keine Kinder mehr geboren, die Wissenschaft ist ratlos und die Menschheit geht langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. Doch das kann und will Jessie nicht akzeptieren: Sie möchte dieser Welt etwas Gutes hinterlassen. Sie möchte neues Leben schenken, auch wenn das bedeutet, dass sie mit ihrem eigenen dafür bezahlen muss …

Unsere Novität des Monats verlosen wir 3x unter allen, die folgende Frage richtig beantworten: Wie heißt das Virus, das jede Schwangerschaft tödlich enden lässt?

Um euch am Gewinnspiel zu beteiligen, müsst ihr uns bis zum 15.06.2013 die richtige Antwort schicken. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

>>> Jetzt mitspielen! <<<

Die weiteren Neuerscheinungen im Mai 2013:

Neuerscheinungen im Mai 2013 weiterlesen